Frauenheilkunde / Geburtshilfe

Der heutige ZOOM-Vortrag mit Maya Lakshminarasimhan zum Thema: Nach der Geburt – das sollten Sie zu Ihrem Baby wissen fällt leider krankheitsbedingt aus! Es wird einen Ersatztermin geben.

Leider können wir aufgrund von Corona keine öffentlichen Informationsabende für werdende Eltern anbieten. Deshalb gibt es 2 x im Monat ein Online-Angebot des Geburtshilfeteams mit Informationen, Fragerunden & Tipps.

 

Trotz Corona: Väter sind im Kreißsaal willkommen! Besuche sind nach der Geburt täglich zwischen 14 und 17 Uhr erlaubt. (wenn Sie geimpft, genesen oder getestet sind (ein negatives Testergebnis, das nicht älter als 24 Stunden ist)

Die Geburtshilfe im Marien-Hospital erlaubt es den Vätern beim gesamten Geburtsverlauf dabei zu sein. Vor und nach der Geburt können Mutter und Kind täglich von 10:00 bis 17:30 Uhr vom Vater oder einem festgelegten Angehörigen besucht werden. Auch hier gilt: Besuche sind möglich, wenn Sie geimpft, genesen oder getestet sind (ein negatives Testergebnis, das nicht älter als 24 Stunden ist). Die Begleitung zu vorgeburtlichen Terminen ist ebenfalls möglich.

Die Familienzimmer sind geöffnet. Der werdende Vater kann somit, soweit es die Kapazitäten der Geburtsstation zulassen, mit in dem Zimmer übernachten.

Im gesamten Personal der Geburtshilfe besteht aktuell kein Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus. Nach Maßgabe des Gesundheitsamtes und den Richtlinien des Robert-Koch-Instituts wird in Medizin und Pflege alles für eine rundum sichere Geburt getan. Sämtliche damit verbundenen Maßnahmen werden täglich hinterfragt, überprüft und bei Bedarf umgehend angepasst, um Mutter, Kind und Vater zu schützen. Sie können uns vertrauen!

Ihr Prof. Dr. Stephan Böhmer, Chefarzt  
 

Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Die Frauenklinik im Marien-Hospital Wesel sieht ihr Aufgabengebiet in der Beratung, Betreuung und Behandlung der Frau – in der Geburtshilfe, bei konservativen Behandlungsmethoden und Operationen. Dies gilt für sämtliche Organe, die die Weiblichkeit ausmachen. Vom Kinderwunsch über Diagnostik und Therapie bei problematischen Schwangerschaften, Planung und Durchführung der Entbindung bis zur Hilfestellung und Beratung im Wochenbett reicht das Spektrum in der Geburtshilfe.

Alle Erkrankungen des äußeren und inneren Genitales, plastische Operationen im Genitalbereich sowie die Behandlung von bösartigen Erkrankungen des Genitales umfassen das Aufgabengebiet der Frauenheilkunde. Ziel unserer Behandlung ist eine individuelle Therapieplanung und -umsetzung sowohl in der Geburtshilfe als auch in der Gynäkologie. 

weiterlesen

Dazu steht uns ein qualifiziertes Team aus                                                

  • Pflegepersonal 
  • Hebammen                                                                                                  
  • Säuglingsschwestern 
  • Ärztinnen und Ärzten 
  • Psychologen 
  • Krankengymnasten 
  • Seelsorgern 

zur Verfügung. Hinzu kommt eine moderne apparative Ausstattung.

Wunsch und Ziel der Behandlung ist unser Motto:
„Wir betreuen unsere Patientinnen so, wie wir selbst gern betreut werden möchten.“

Es besteht eine enge und gute Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen sowie zu allen anderen Fachabteilungen des Hauses, so dass bei weitergehenden Problemen eine umfassende fachübergreifende Behandlung im Haus gewährleistet ist.

Nicht nur qualifiziertes Personal und gute medizinische Geräte, sondern auch eine liebevolle und freundliche Atmosphäre auf unseren Stationen tragen zur Genesung bei.

360 Grad-Panoramaansicht Kreißsaal 2

Link auswählen und zur Ansicht auf das Bild klicken.

Zum Kreißsaal 2

360 Grad-Panoramaansicht Neugeborenenversorgung

Link auswählen und zur Ansicht auf das Bild klicken.

Zur Erstversorgung der Neugeborenen

Informationsbroschüren

Um unsere Patienten stets auf dem Laufenden zu halten und für die nötigen Hintergrundinformationen zu sorgen, investieren wir sehr viel Zeit in die Erstellung von Informationsmaterialien rund um die Themen Geburt und Gynäkologie.

Hier geht es zu den Informationsbroschüren

Erste Hilfe für Baby und Kind

Mit unserem kostenlosen Kursangebot zur Ersten Hilfe für Baby und Kind geben wir Ihnen Hinweise zum Umgang mit Notfallsituationen.

Mehr Informationen

Informationsabende für werdende Eltern

Wir möchten Sie gut informieren und auf die Geburt vorbereiten und sind offen für Ihre Fragen.

Mehr Informationen
Informationsabende für werdende Eltern

Abgesagt aufgrund der derzeitigen Coronalage! mamma-café - „Iss dich fit“

„Iss dich fit“ - Ernährungsberaterin Claudia Vethake gibt Tipps für eine gesunde Ernährung bei Brustkrebs

02.12.2021, 16:30 Uhr - 02.12.2021Haus der Gesundheit, Pastor-Janßen-Straße 2, 46483 Wesel, im 2.OGMarien-Hospital WeselÖffentlich

Vortrag: Gefäßkomplikationen bei Diabetes

„Der Diabetes und Durchblutungsstörungen“: Um den Zusammenhang zwischen der Zuckerkrankheit und Durchblutungsstörungen geht es in einem Vortrag von Dr. Jürgen Hinkelmann, Chefarzt der Gefäßchirurgie am Marien-Hospital.

07.12.2021, 18:00 UhrVolkshochschule WeselMarien-Hospital WeselÖffentlich

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht: ZOOM-Vortrag mit Dr. med. Marc Achilles

ZOOM-Vortrag am 8.12.2021, um 17 Uhr, mit Dr. med. Marc Achilles, Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

 

08.12.2021, 17:00 Uhrüber ZOOMMarien-Hospital WeselÖffentlich

ALLE TERMINE ANZEIGEN

 

Marien-Hospital stockt das Personal in der Geburtshilfe deutlich auf

In die Geburtshilfe investiert das Marien-Hospital nicht nur baulich, sondern auch personell: Mit Fertigstellung des vierten Kreißsaals (dem die Sanierung der übrigen drei Kreißsäle bis Ende 2022 folgt) wurde auch die Zahl der Mitarbeiterinnen aufgestockt.

Herzwochen zum Bluthochdruck: Chefärztin Prof. Tiefenbacher ist Studiogast in der TV-Sendung „ARD-Buffet“

Im Rahmen der bundesweiten Herzwochen ist die Kardiologin Prof. Dr. Christiane Tiefenbacher, Chefärztin der Kardiologie am Marien-Hospital, am 1. November 2021 Studiogast des Fernsehmagazins „ARD-Buffet“. Es geht um den Bluthochdruck, das diesjährige Schwerpunktthema der Herzwochen.

Aktionen, Beratung, Unterhaltung: Das Programm des Brustzentrums 2021 / 2022

Das Brustzentrum am Marien-Hospital plant eine Reihe von Aktivitäten bis zum Jahresende 2021 und für 2022. Das Programm – immer unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Lage – umfasst Aktionen, Informationen, Beratung und Unterhaltung in einer Mischung aus Neuem und Bewährtem.

ALLE NEUIGKEITEN ANZEIGEN